Gruppe für Wertkritik und Krisentheorie

Antipolitik Antiökonomie Antimoderne



wertKRITIK.org ist die Internetpräsenz der Gruppe für Wertkritik und Krisentheorie.


Hier werden Texte publiziert, die sich der Krise und Kritik der warenproduzierenden Gesellschaft sowie all ihrer Formen und Kategorien (Ware, Wert, Arbeit, Geld, Markt, Staat, Demokratie etc.) widmen.

Im Zentrum steht die Annahme, dass wir gegenwärtig in einer Epoche der fundamentalen Krise der kapitalistischen Gesellschaft leben, die die Menschheit vor eine existentielle Alternative stellt: Emanzipation oder Barbarei.


Die Theoriebildung von wertKRITIK.org steht in der Tradition der Wertkritik bzw. Wert-Abspaltungskritik, wie sie seit den 1980er Jahren sowohl in Abgrenzung als auch in Weiterentwicklung der Theorie von Karl Marx sowie daraus hevorgegangener Marxismen entwickelt wurde.

Sie knüpft vor allem an jene Teile des Marx'schen Werkes an, die sich auf die schonungslose Analyse und Kritik des Kapitalismus als einer „fetischistischen“ Gesellschafts- und Lebensform mit ihren vielfältigen immanenten Widersprüchen beziehen Widersprüche, die letztlich in ihrer eigenen finalen Krise kulminieren.


AKTUELLES

Atomarer Todestrieb


Die Eskalationsspirale im westlich-russischen Stellvertreterkrieg in der Ukraine dreht sich unaufhörlich weiter. Während die ständig erweiterte westliche Waffenhilfe für die Ukraine längst auch Langstreckenraketen umfasst, die NATO eine große Militärübung praktisch an den Grenzen zu Russland abhält und in Europa, angesichts des für die Ukraine und den Westen desaströsen Kriegsverlaufs, sogar schon über den Einsatz europäischer Soldaten diskutiert wird, trägt auch Russland mit der Drohung des Einsatzes taktischer Nuklearwaffen im Falle eines Angriffs auf russisches Territorium das seine zur weiteren Eskalation des Krieges hin zu einem globalen Flächenbrand bei.


Angesichts der immer verzweifelteren und irrationaleren Reaktionen des „kollektiven Westens“ und der selbstmörderischen Kriegstreiberei, die vor allem EU-Europa gegenwärtig heimsucht, haben wir uns entschlossen, an dieser Stelle einen Auszug aus der erst im Winter 2022/23 auf dieser Website publizierten dreiteiligen Abhandlung von Andreas Urban über „Realitätsverlust und suizidale Drift“ (mit geringfügigen Aktualisierungen) wiederzuveröffentlichen. Zahlreiche der darin ausformulierten Befunde und Prognosen finden sich heute auf beunruhigende Weise nicht nur bestätigt, sondern zum Teil sogar übertroffen.


Zum Beitrag: Atomarer Todestrieb




Eine kritische Theorie des Alter(n)s

Kritische Theorie des Alter(n)s


Eine wert-abspaltungskritisch inspirierte Theoriearbeit zum Verhältnis von Alter(n) und Kapitalismus


von Andreas Stückler


erschienen im Februar 2024 im Mandelbaum Verlag


Siehe auch den Auszug aus dem Buch auf dieser Website:

Jugendwahn und Anti-Ageing




"Der Dialog" zwischen Knut Hüller und dem Ökonomen Klaus Müller


Der Dialog
Ein Gespräch über Sinn und Unsinn der politischen Ökonomie


von Klaus Müller und Knut Hüller

erschienen im Dezember 2023 im Mangroven Verlag


Siehe hierzu auch den anlässlich der Buchpublikation wiederveröffentlichten Artikel Auf (ausgetretenen) Abwegen von Knut Hüller




Sammelband zu "Corona als Krisensymptom"

Schwerer Verlauf
Corona als Krisensymptom


herausgegeben von Andreas Urban und F. Alexander von Uhnrast


U.a. mit Beiträgen von: Gerd Bedszent, Fabio Vighi, Kurt B. Uhlschütz, Alexa Lichtaus


erschienen im März 2023 bei Promedia


Siehe dazu auch die auf dieser Website veröffentlichte Einleitung des Bandes.